Page 81

Lippstadt_80

11. HILFEN BEI KRANKHEIT UND PFLEGEBEDÜRFTIGKEIT 79 Behandlung spezieller Alterskrankheiten Bei Krankheit wenden Sie sich zunächst vertrauensvoll an Ihren Hausarzt oder, wenn dieser nicht erreichbar ist, an den ärztlichen Notdienst (siehe Kapitel 1 „Wichtige Rufnummern auf einen Blick“, Seite 4). Notruf – bei lebensbedrohenden Unfällen und Erkrankungen – Tel.: 112 Was tun bei Demenz? Mit Zunahme der Lebenserwartung und der damit steigenden Zahl älterer Einwohner nimmt auch die Häufigkeit an psychischen Krankheiten bei dieser Personengruppe zu. In diesem Zusammenhang ist besonders die Demenz hervorzuheben. Im Alter spielen die Alzheimer-Erkrankung und Hirndurchblutungsstörungen (z. B. Schlaganfälle) eine führende Rolle bei den Demenzerkrankungen. Demente Menschen weisen eine länger dauernde oder anhaltende deutliche Abnahme der Gedächtnisfunktion auf. Auch das Denkvermögen und damit die intellektuelle Leistungsfähigkeit sind bei ihnen herabgesetzt. Alltägliche Dinge, wie Waschen, Ankleiden, Essen und persönliche Hygiene fallen schwer. Daneben sind oft auch andere seelische Funktionen betroffen, z. B. das Gefühlsleben, der Antrieb und das Sozialverhalten. Ab einem bestimmten Schweregrad sind die Betroffenen nicht mehr zu einem eigenständigen Leben in der Lage. Vielfach übernehmen dann Angehörige oder Hilfsdienste (Essen auf Rädern, Pflegedienste, Betreutes Wohnen) die Versorgung. Sind diese überfordert oder lehnt der Kranke diese Hilfen ab, ist meist ein Umzug in eine Pflegeeinrichtung erforderlich. Bei Verdacht auf eine (beginnende) Demenz sollte so früh wie möglich ein Arzt konsultiert werden! Spezielle Unterstützung und Begleitung im Umgang und bei der Versorgung älterer psychisch veränderter Menschen erhalten Sie bei der Alzheimer-Gesellschaft im Kreis Soest e. V. Diese wendet sich mit ihrem Angebot an alle Menschen sowie deren Angehörige, die von der Alzheimer-Krankheit oder anderen Demenzerkrankungen betroffen sind. Alzheimer Gesellschaft im Kreis Soest e. V. Schwemeckerweg 1 · 59494 Soest Tel.: 02921 9810512 Fax: 02921 9810576 E-Mail: info@alzheimer-soest.de Internet: www.alzheimer-soest.de Bürozeiten: Mo. 10:00 – 12:00 Uhr Mi. 16:00 – 18:00 Uhr und nach Absprache


Lippstadt_80
To see the actual publication please follow the link above