Page 37

Lippstadt_80

5. LEBEN IN SICHERHEIT 35 Sollten Sie weitere Fragen zum Thema Sicherheit haben, wenden Sie sich bitte an die: Kreispolizeibehörde Soest Direktion K Kriminalkommissariat 1, Kriminalprävention/Opferschutz Walburger-Osthofen-Wallstraße 2 · 59494 Soest Tel.: 02921 91004135 E-Mail: kkv.soest@polizei.nrw.de Internet: www.polizei.nrw.de/soest Verträge an der Haustür Es kommt vor, dass Vertreter an der Haustür klingeln und Verträge abschließen wollen. Hier sollten Sie äußerst vorsichtig sein: Oftmals handelt es sich um geschulte Vertreter, die darin geübt sind, den Überraschungseffekt auszunutzen. An der Haustür haben Sie nicht die Möglichkeit, Verträge zu vergleichen. Man ist unvorbereitet und dadurch empfänglicher für die Anpreisungen des Vertreters. An folgende Grundregeln sollte man sich in solchen Situationen halten: nn Niemals einen Vertreter in die Wohnung lassen. nn Niemals Vorkasse bezahlen. nn Niemals etwas unterschreiben, was man nicht versteht. nn Wenn man unsicher ist, lieber nicht unterschreiben. Haben Sie doch einen Vertrag an der Haustür abgeschlossen, ist der Vertrag zwar wirksam, man kann ihn aber in aller Regel widerrufen. Durch einen Widerruf ist man nicht mehr an den Vertrag gebunden. Dafür hat man grundsätzlich 14 Tage ab Vertragsschluss Zeit. Wurde allerdings ein Produkt gekauft, so beginnt die Frist erst zu laufen, wenn die Ware geliefert wurde. Wurde der Verbraucher nicht über sein Recht zum Widerruf informiert, erlischt das Widerrufsrecht spätestens nach 12 Monaten und 14 Tagen. Der Widerruf muss gegenüber dem Vertragspartner erklärt werden. Nicht ausreichend ist es, die Ware einfach zurückzusenden. Eine Begründung für den Widerruf muss aber nicht mitgeliefert werden. (Quelle: Verbraucherzentrale NRW) Häufig werden Verkaufs- und Werbeveranstaltungen, die sog. „Kaffeefahrten“, angeboten, die mit vielen Versprechungen locken. Wer auf einer Freizeitveranstaltung (wie einer Kaffeefahrt) Waren erwirbt und dies im Nachhinein bereut, muss nicht am Kaufvertrag festhalten. Drückt der Preis der neuen Heizdecke auf den Magen oder kommen doch Zweifel an der angepriesenen Wunderwirkung der Mineralstoffkapseln, können Sie innerhalb von 14 Tagen ab Vertragsschluss bzw. ab Erhalt der Waren ohne Begründung vom Kaufvertrag Abstand nehmen. Der Fristbeginn setzt aber voraus, dass eine ordnungsgemäße Belehrung über das Widerrufsrecht stattgefunden hat. Andernfalls haben Sie für den Widerruf sogar ein Jahr und 14 Tage Zeit. (Quelle: Verbraucherzentrale NRW) Unerwünschte Telefonwerbung Ob Versicherungen, Telefontarife oder Zeitungsabonnements – telefonisch werden Ihnen die unterschiedlichsten Produkte angeboten. Mit freundlicher Stimme versuchen geschulte Mitarbeiter Sie in ein Gespräch zu verwickeln und zu überrumpeln. Erhalten Sie einen solchen unerbetenen Anruf, so ist dieser unzulässig. © Siegfried-Fries / pixelio.de


Lippstadt_80
To see the actual publication please follow the link above